Dorn-Therapie®

Die Dorn-Therapie gehört wie die Cranio-Sacral-Therapie zur manuellen Medizin. Sie ist eine sanfte Methode zur Korrektur von Wirbeln oder subluxierten Gelenken. Befinden sich diese in einer Fehlstellung, kann sich dies nicht nur auf den Bewegungsapparat, sondern auch auf die inneren Organe und sogar die Psyche auswirken.

Dieter Dorn aus dem Allgäu ist der Begründer dieser Therapie. Er kam zu dieser Methode, als er selbst einen Hexenschuss hatte, den ein alter Bauer aus dem Nachbardorf verblüffend schnell beseitigte. Von dieser Wirkung so sehr beeindruckt, entwickelte er, obwohl er keine medizinischen Vorkenntnisse besaß, die Dorn-Therapie.

Der Therapeut führt an den Gelenken gezielt Bewegungen durch und korrigiert danach auch Fehlstellungen an der Wirbelsäule durch leichten Druck auf die Fehlstellung.
Die Korrektur erfolgt immer in der Bewegung (im Unterschied zur Chiropraktik), d.h. der Klient führt eine Pendel- oder eine Kreisbewegung mit dem Bein oder Arm aus, während der Behandler den Schiefstand korrigiert.

Für einen dauerhaften Erfolg der Therapie müssen die Patienten zu Hause vorbeugende und unterstützende Übungen durchführen. Diese Übungen sind sehr leicht zu erlernen und beanspruchen nicht viel Zeit.

 

Kontakt

Tel.: +49 (0) 89 219 651 61
Mobil: +49 (0) 172 6705253

Mitglied im BDHN

 Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker und  Naturheilkundiger e.V. (BDHN)